Zurück

Adam Green kommt aus New York und hat schon mit 13 Jahren seine ersten Texte geschrieben. Äußerlich sieht er mit Wuschelhaaren und Schlafzimmer-Blick wie der unschuldige Knabe von nebenan aus. Er sieht oft müde aus, ist aber hellwach, was Musik und Songwriting angeht.

Adam Green begann mit seiner grandiosen und durchgeknallten Band "The Moldy Peaches" zusammen mit Kollegin Kimya Dawson und etwickelte sich zum Anführer der Antifolk Bewegung. Seine Urgroßmutter Felice Bauer war die Verlobte von Franz Kafka und kam 1936 als jüdische Emigrantin nach New York.

Greens Heimat New York ist die Stadt des Folk und des Antifolk. Es treffen Musiker aufeinander, die was zu sagen haben. Texte sind bei Adam Green von großer Bedeutung. Manchmal ist es Aufklärung für Jugendliche ab 18! Nach der Veröffentlichung der Platte "Friends Of Mine" wird Adam Green vor allem in Deutschland bekannt. Auch auf seinem vierten Album "Jacket Full Of Danger", das 2006 erscheint vermischt er viele Genres: Blues, Folk, Rock'n'Roll. Seine Stimme klingt ein wenig nach Elvis. In letzter Zeit gönnte sich Green mehrere Pausen und widmete seine Zeit der Malerei, Bildhauerei und dem Filmemachen.

Ähnliche Beiträge